Archiv

Regelübersicht zur Schreibung von Anglizismen

Schnell zur Hand: Auf einer DIN-A4-Seite habe ich die wichtigsten Regeln zur Schreibung von Anglizismen für Sie zusammengefasst. Anhand von Beispielen und weiterführenden Hinweisen über einige Besonderheiten können Sie Wörter aus dem Englischen besser einer Regel zuordnen. Laden Sie die Übersicht als PDF herunter (ohne Gewähr): Weiterlesen...

Wandernde Wörter

Seit jeher nahmen Menschen ihre Sprache mit, wenn sie sich auf den Weg machten. Im Zeitalter der mobilen Kommunikation gehen Wörter auch andere Pfade, die der schnellen, digitalen Übertragung. Das Aus- und Einwandern von Wörtern ist schnelllebig geworden und geht nicht ohne Schwierigkeiten vonstatten, beispielsweise in Bezug auf ihre Schreibung in der anderen Sprache. Sind ... Weiterlesen...

Marketing-Deutsch

Viel Deutsch steckt ja nicht drin in einem Marketing-Text von eingefleischten Marketing-Profis. Sie werfen nur so mit Anglizismen um sich, wenn es darum geht, unser aller Aufmerksamkeit zu erheischen oder die Mitbewerber zu beeindrucken. Und so überfiel sie mich, die EMAILSTANDALONELIST im Text eines Kunden. Von Online-Marketing versteht er sehr viel, die korrekte Schreibung war ... Weiterlesen...

Mit vielen Worten nichts sagen

Für Sie entdeckt: Worthülsen, die wir (nicht) brauchen, Anglizismen, weil’s schicker klingt. Viel Vergnügen mit: Worthülsen-Lexikon (Pöhm Seminarfactory) Die 26 nervigsten Wort-Hülsenfrüchte in Internet- und Social-Media-Präsentationen (ibusiness.de) Knill+Knill Kommunikationsberatung Kamelopedia Weiterlesen...

Denglisch als Verbraucherfalle?

Denglisch im Marketing macht aus schnöden Begiffen allzu oft wohlklingende Versprechen. Der Verein Deutsche Sprache e. V. (VDS) deckte in seiner neuesten Ausgabe (Nr. 51) der „Sprachnachrichten“ ein Beispiel auf, wie Stromkunden mit Smart Metern oder Smart Grids eher weniger Transparenz als das versprochene MEHR an Transparenz bekommen. Weiterlesen...